KW-Schiffsantenne

für den 15 langen Katamaran „Gabriella“ mit 23 m Masthöhe für eine Atlantiküberquerung 

 

Dieses Schiff gehört Günter, DJ1PM. Zusammen mit Wolf-Dieter, DJ6CV haben wir erste Überlegungen für eine solche Antenne angestellt. Die einzelnen Varianten haben wir mit dem Antennen-Simulationsprgramm MMANA untersucht und uns für eine Form entschieden. Durch diverse Verschaltungen verschiedener Antennenteile und dem teilweisem Einsatz eines Antennentuners war es möglich alle KW-Bänder von 80 - 10 m anzupassen. Die zufällige Teilnahme an einem Contest zeigte, dass diese Antenne einer stationären Drahtantenne ebenbürtig ist.    

In diesem Vortrag werden die Vorüberlegungen geschildert sowie die realisierte Antenne beschrieben. 

 

Der Vortrag

- ist auch als Artikel in der CQ-DL 7/2019 erschienen

- wird gehalten auf dem Distriktservicetag Distrikt Q und K in Saarbrücken am 28.9.2019

  

KW-Schiffsantenne
DK2FQ KW-Schiffsantenne.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.1 MB

MMANA-Antennen-Simulations-Programm

Vortrag und praktische Vorführung am

28.4.2017 im OV Frankfurt F05 und 

26.5.2017 im OV Mainz K07 (http://dl0mz.unix-werkstatt.de/2017/05/23/vortrag-antennensimulation-mit-mmana/)

03.3.2019 im OV Gießen F07 auf dem Amateurfunktreffen

11.10.2019 in Baunatal im Semiar "Überraschendes zu Monopol-/Vertikalantennen und Demonstrationen mit MMANA"

 

MMANA ist eine deutschsprachige Software zur Antennensimulation. Die Antenne kann man mit dem enthaltenen Editor zeichnen. Das Programm ermittelt die typischen Daten: Speisepunktwiderstand, Verstärkung, SWR, usw. Das Ausbreitungsverhalten wird zwei- oder dreidimensional angezeigt. Dem Optimierungsprogramm kann man zusehen, wie Antennen-Elemente und deren Positionen verändert werden und wie sich die Antennendaten dazu verhalten. Die Antenne kann gestockt werden. Der Abstand lässt sich mit dem Programm automatisch optimieren. Die Antennen können auf andere Frequenzen umgerechnet, untereinander verglichen werden und vieles mehr. Das Programm ist sehr bedienerfreundlich und bietet dem Funkamateur die Möglichkeit ohne materiellen Aufwand zu experimentieren. In diesem 1-stündigen Vortrag wird das Programm interaktiv an der Leinwand vorgeführt. 

 

Antennenanalyse mit MMANA-langes Manuskr
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Überraschendes zu Monopol- und Vertikalantennen

 

Tragen Radials aktiv zur Abstrahlung bei? Wie sinnvoll ist das Vergraben von Radials? Was ist besser geeignet zur elektrischen Verlängerung von Antennendrähten: Eine Induktivität oder das Anbringen einer Dachkapazität? Wie groß ist der Signalunterschied mit der gleichen Antenne direkt am Meerwasser bzw. auf einem trockenen Stadtboden? Wie viele S-Stufen kostet es, wenn die Antennenmaße auf die Hälfte verkürzt werden und sie elektrisch wieder auf Resonanz gebracht werden? Was macht man mit den Radials, wenn nicht genügend Platz zur Verfügung steht?

Auf diese und weitere Fragen gibt der Vortrag überraschende Antworten.

 

Der Vortrag fasst Erkenntnisse aus dem Buch „Monopol- und Vertikalantennen“ 1999, ISBN 3-88006-178-5, von Gerd Janzen, DF6SJ zusammen.

Vortrag gehalten am - 19.03.2015 im OV K56 Bodenheim

             gehalten am - 25.09.2015 im OV F05 Frankfurt

             gehalten am - 09.04.2016 im OV F37 Delkenheim (auf dem Amateur- und Technikflohmarkt)

             gehalten am - 09.12.2016 im OV K07 Mainz (im Holzturm)

             gehalten am - 11.10.2019 in Baunatal im Semiar "Überraschendes zu Monopol-/Vertikalantennen und                                                                                                        Demonstrationen mit MMANA"

Monopol_und-Vertikalantennen-Manuskript.
Adobe Acrobat Dokument 4.2 MB

Wie schnell bewegen sich Elektronen?

Elektronengeschwindigkeit1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 320.5 KB

Leistungsvergleich Modulationsarten

Leistungsvergleich.pdf
Adobe Acrobat Dokument 90.9 KB

Wie schlecht ist ein Stehwellenverhältnis von 1:2?

SWR_und_S-Stufen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 427.9 KB

Vergleich von 40m-Dipolen in verschiedenen Höhen

horizontal und vertikal polarisiert

Vergleich von Dipolen verschiedenen Höhe
Adobe Acrobat Dokument 382.4 KB

aktualisiert am 13.10.2019